Irlands traumhafte Atlantikküste

10-tägige geführte Wanderreise von Achill Island bis Galway

Jahrtausende lang hat der tosende Atlantik Irlands Küstenlinie geformt: Zerklüftet durch Gezeiten und Stürme, gespickt mit kleinen Inseln, hoch aufragenden Klippen, Buchten, Stränden und kleinen Häfen. Ein bisschen wirkt das Leben dort so, als sei die Zeit stehen geblieben. Alte Gewohnheiten und die irische Sprache sind vielerorts erhalten geblieben, nichts wirkt überhastet. Wenn Sie Zeit zum Durchatmen, zum Runterkommen brauchen, dann ist dieses Fleckchen Erde wie gemacht dafür!

Es wird viele Erlebnisse geben, die Sie Ihren Alltag vergessen lassen. Das könnten Delfine und Robben sein, die Sie vielleicht vom Strand oder von der Fähre aus sehen werden. Oder die weiten Heide- und Torflandschaften und der Horizont, der hier so unendlich scheint, oder dieses tolle Licht und die Wolkenformationen, oder die Schafe, denen Sie garantiert für ein Foto hinterherjagen werden. Oder das entspannte Getränk nach "getaner Arbeit" bei Torffeuer und traditioneller irische Musik im Pub.

Mein irischer Lebensgefährte, der den Kleinbus fahren wird, und ich freuen uns darauf, Ihnen etwas über die irischen Gepflogenheiten, die Kultur und Geschichte dieser Region zu erzählen.


Highlights

  • Spektakuläre Küstenpanoramen
  • Connemara Nationalpark und Kylemore Abbey
  • Achill Islands tolle Buchten und Klippen
  • Tagesausflug zu den Aran Islands
  • Geschichte, Geschichten und Geselligkeit
  • Deutsch-irisches Reiseleiterin-Busfahrer-Team
  • Kleine Gruppe

Reisebeschreibung

Dieses ist eine Reise mit drei Standorten in den westlichen Grafschaften Mayo und Galway. Sie wohnen in Hotels, die Ihnen mit leckerem Frühstück einen guten Start in den Tag garantieren. Nach dem Frühstück brechen Sie mit mir zu Wanderungen auf. Zu Abend essen werden wir in den Hotels oder in Pubs/Restaurants.

Alle Wanderungen sind mit normaler Kondition und einer gewissen Trittsicherheit machbar. Eine wichtige Voraussetzung ist das richtige Schuhwerk, denn Sie verlassen auf dieser Reise nicht nur sprichwörtlich die ausgetretenen Pfade! Sie gehen auf kleinen Straßen und Schotterpisten, aber eben auch manchmal durch weite weglose Moorlandschaften. Knöchelhohe Wanderschuhe mit gutem Profil geben Ihnen die nötige Standfestigkeit. Zusätzlich zum normalen Wanderoutfit empfehle ich Ihnen Regenhose und –jacke (denn die halten Sie bei Bedarf trocken) und Mütze oder Stirnband gegen den Wind an der Küste. Die Temperaturen im September liegen tagsüber so um die 15 Grad.

Ich werde Sie am Flughafen in Dublin in Empfang nehmen und dann geht es per Minibus zu Ihrer ersten Unterkunft nach Achill Island. Der Bus steht unserer Gruppe die gesamte Zeit zur Verfügung, sodass wir flexibel auf Wetter und Gruppenwünsche reagieren können.

An- und Abreise

Treffpunkt ist am Anreisetag um 14:30 Uhr am Flughafen. Bitte achten Sie daher bei Ihrer Flugbuchung darauf, dass Sie einen Flug buchen, der vormittags oder mittags in Dublin landet. Der Veranstalter dieser Reise, Schnieder Reisen, wird gern die Flugbuchung für Sie übernehmen. Die Abreise geschieht individuell mit einem stündlich fahrenden Linienbus von Galway aus direkt zum Dubliner Flughafen.

Wenn Sie einige Tage vorher anreisen bzw. länger bleiben möchten, wenden Sie sich bitte ebenfalls an das Team von Schnieder Reisen. Es wird Ihnen gern bei der Buchung der Unterkünfte behilflich sein.

1. Tag: Ankunft und Fahrt nach Achill Island

Eigene Flug-Anreise nach Dublin. Nach der Begrüßung durch die Reiseleiterin am Flughafenstartet die Busfahrt in den Westen Irlands (ca. 4,5 Std. Fahrt). Unterwegs kehren wir für ein frühes Abendessen mit Kennenlern-Runde ein.  Danach geht es weiter zu unserer Unterkunft im kleinen Dorf Keel auf Achill Island. Und wer weiß? - vielleicht haben Sie ja noch Lust auf einen Absacker im Pub.

(Bus: 310 km, ca. 4,5 Std.)

2. Tag: Verlassenes Dorf, Piratenkönigin und Panoramablick

Nach dem Frühstück im Hotel mit Blick auf den Atlantik und die gegenüberliegenden malerischen Klippen schnüren wir unsere Wanderschuhe und gehen auf einer kleinen Dorfstraße 2 km in Richtung des Bergs Slievemore, der hinter unserem Hotel liegt. Am Fuße des Berges beginnt der Schotterweg, der an über 80 verlassenen Häusern entlang führt. Hier werden Sie etwas über die Hungersnot erfahren, die Irland Mitte des 19. Jh. heimsuchte. Nach 4,5 km erreichen wir wieder die Hauptstraße - im Nachbarort. Nach einer Stärkung im Pub machen wir uns im Bus auf den Weg zu einer Panoramastraße, die sich an Achills zerklüfteter Küstenlinie entlang schlängelt. Immer wieder gibt es Gelegenheiten für Erkundungen zu Fuß: Kirchenruine mit altem Friedhof, Wehrturm der „Piratenkönigen“ Grace O’Malley, herrliche Ausblicke auf Klippen und Brandung. Krönender Abschluss ist die Fahrt auf 466 m Höhe: Von der Kuppe des Berges Minaun gibt es an schönen Tagen keinen besseren 360° Panoramablick auf die gesamte Insel.

Abendessen im Hotel.

(Bus: 50 km, zu Fuß 6,5 km)

3. Tag: Malerische Bucht, Riesenhaie und Captain Boycott

Unsere Wanderung beginnt an der malerischen Bucht von Keem, wo die Welt zu Ende zu sein scheint. Wir gehen bergauf durch wegloses Gelände, durch Heide, Farne und Binsen, bis wir die steil abfallenden Klippen erreichen. Von hier oben (200m) erkennen wir „lazy beds“, alte Kartoffelfelder an den Abhängen, sehen den Sandstrand der Bucht, wo nach dem 2. Weltkrieg Riesenhaie harpuniert wurden, und auch die Berge Connemaras am Horizont. Wer möchte kommt noch weitere 100 Höhenmeter mit hinauf, von wo wir einen wunderbaren Blick auf den Achill Head haben, den Nordwestzipfel der Insel. Bis zum Abendessen im Hotel haben Sie hier Zeit für einen Strandspaziergang oder ein Bad im Atlantik.

(Bus: 9 km, zu Fuß 4 km, 200/300 HM).

 

4. Tag: Tagesausflug ins ursprüngliche Irland

Heute machen wir einen Tagesausflug in die nördlich von Achill gelegene Mullet Halbinsel in der Region Erris. Schon die einstündige Fahrt dorthin ist landschaftlich sehr reizvoll. Die Gegend ist touristisch wenig erschlossen, obwohl sie traumhafte Landschaften bietet. Hier bricht sich der Atlantik an über 250 Meter hohen Klippen. Egal, ob wir uns für den zwei- oder dreistündigen Klippenwanderweg entscheiden, wir werden an Millionen Jahre alten Felsnadeln, Felsbuchten und steinernen Zeugen aus dem zweiten Weltkrieg vorbei kommen. Nach einer Mittagspause erkunden wir mit dem Bus den südlichen Teil der Halbinsel. Wir fahren an Sandstränden vorbei bis zum südlichsten Punkt, an dem der Leuchtturm von Blacksod steht. Er spielte im Zweiten Weltkrieg eine große Rolle. Wenn es möglich ist, werden wir eine Tour buchen. Abendessen werden wir in dem Dorf Belmullet, dem „Eingangstor“ zur Mullet Halbinsel. Danach machen wir uns auf die Heimreise. Die untergehende Sonne wird uns lange Zeit zu unserer Rechten begleiten.

(Bus: 230 km, zu Fuß ca. 6-9 km/70-170 Hm)

5. Tag: Fahrt nach Connemara mit Stopp in Westport und am Croagh Patrick

Heute brechen wir unsere Zelte in Achill ab und machen uns auf den Weg zur malerischen Kleinstadt Westport, die wir nach einer Stunde Fahrt erreichen. Bunte Häuserfassaden, ein Uhrturm, liebevoll gepflegte Blumenbeete, steinerne Brücken – die Stadt lädt zum Bummeln ein! Nach dem Lunch geht es weiter am Atlantik entlang. Es ist nur eine fünfzehnminütige Fahrt bis zum Berg Croagh Patrick, der weithin sichtbaren Ikone der Grafschaft Mayo. Wir werden nur kurz ein paar Schritte bergauf gehen, der Statue des Nationalheiligen St. Patrick einen Besuch abstatten und seinem Blick auf die vielen Inseln der Clew Bay folgen. Nach einer weiteren Viertelstunde Fahrt biegen wir ins Landesinnere ab und durchfahren ein fast 20 km langes idyllisches Tal. Allerdings wird die Idylle getrübt, wenn man weiß, was hier 1849 während der großen Hungersnot in Irland geschah. Wir sind nun am Killary Fjord in der Grafschaft Galway und in der Region Connemara. Direkt am Fjord liegt unsere Unterkunft in dem kleinen Dorf Leenane.

Abendessen im Hotel

(Bus: 110 km, Stadtbummel)

6. Tag: Kylemore Abbey & Connemara Nationalpark

Unser erster Stopp nach 20 Minuten Busfahrt ist ein echter Hingucker! Malerisch schmiegen sich die hellen Gebäude der Kylemore Abbey an einen waldigen Berghang direkt am See. Das Schloss aus dem 19. Jh. wurde 1922 von Benediktinerinnen zu einer Abtei umgebaut und wird heute noch von ihnen geleitet. Sehenswert sind außerdem die gotische Kathedrale im Park und der wunderschöne viktorianische Garten. Nach einem Mittagessen in der Kylemore Cafeteria schnüren wir im gegenüberliegenden Connemara Nationalpark unsere Stiefel. Auf dem gut zugänglichen Diamond Hill (442 m) warten atemberaubende Ausblicke über die Küstenlinie und das Hinterland auf uns. Danach wird es wieder bodenständiger und wir bummeln ein bisschen durch das farbenfrohe Städtchen Clifden, das auch heimliche Hauptstadt Connemaras genannt wird. Hier werden wir in einem der gemütlichen Pubs Abend essen, bevor uns Tom wieder ins Hotel fährt.

(Bus: 70 km, zu Fuß: Kylemore Abbey: 2 Std, 3 km; Berg ca. 3 Std., 7 km/442 Hm)

7. Tag: Fjordwanderung

Der Killary Harbour wird oft als Irlands einziger Fjord bezeichnet. Er bildet die natürliche Grenze der Grafschaften Galway und Mayo und reicht von der Atlantikküste etwa 15 km ins Landesinnere, praktisch bis zu unserer Unterkunft. Unsere Wanderung beginnt am Atlantik. Es geht vorbei an Muschel- und Lachsfarmen und verlassenen Häusern. Unterwegs treffen wir Schäfer Tom, der uns vorführt, wie gut seine Hütehunde die Schafe im Griff haben. Am Ende des Wanderwegs erwartet uns Busfahrer Tom und fährt uns ins Hotel nach Leenane zurück, wo es heute Abend live Musik gibt.

(Bus: 15 km, zu Fuß: 14 km, ca. 4-5 Std.).

8. Tag: Fährfahrt nach Inishmore (Aran Islands)

Heute fährt uns Tom mitten durch Connemara zum 45 Minuten entfernten Fähranleger nach Rossaveal. Dort nehmen wir die moderne Fähre um 10:30 Uhr nach Inishmore, der größten Insel der Aran Islands, die in der Bucht vor Galway liegen. Mit Glück sehen wir Delfine, die gerne auf der Bugwelle surfen. Nach 40 Minuten legt die Fähre im Hauptort Kilronan an. Dort gibt es einen Einkaufsladen, in dem wir uns ein Lunchpaket zusammenstellen. Dann geht’s auf Schusters Rappen zunächst knapp 6km auf kleinen Inselstraßen und Schotterwegen, vorbei an endlos langen Trockensteinmauern, vor denen bunte Blümchen blühen und hinter denen Esel, Ziegen und Kühe uns angucken. Den letzten Kilometer auf dem Weg zu Irlands wahrscheinlich spektakulärster, Jahrtausende alter Festung legen wir querfeldein entlang der Küste zurück, über kargen, steinigen Grund. Es ist ein wahnsinniger Anblick, der sich vor uns auftut: mit jedem Schritt wird der halbkreisförmige Steinwall, der die Festung Dun Aengus umgibt, monumentaler. Sie thront 87m über dem Meer, hängt praktisch direkt am Rand der Klippe. Und es gibt keinen Zaun! Nach dem Nervenkitzel haben wir uns in einem Café ein Stück Guinness-Schoko Torte verdient. Ein kleiner Inselbus bringt uns in 20 Minuten zurück zum Hafen. Nach Fähr- und Busfahrt kommen wir zum Abendessen im Hotel an.

(Bus, ca. 2 Std., zu Fuß ca. 8km)

9. Tag: Fahrt nach Galway, Stadtführung und -bummel

Nach dem Frühstück fahren wir ein letztes Mal durch die schöne Landschaft Connemaras und erreichen nach etwas über einer Stunde Fahrt die Stadt Galway. Das ehemalige Fischerdorf liegt an der Mündung des Flusses Corrib, und der Atlantik ist von der Hafenpromenade zu erahnen. Durch die vielen (auch internationalen) Studierenden ist Galway jung, quirlig und bunt. Lassen Sie sich (nach einer kurzen Stadtführung) treiben: Schöne Geschäfte, Cafés, historische Gassen, Straßenkünstler, bunte Häuser, und traditionelle Pubs laden Sie ein. Wir treffen uns zum gemeinsamen Abendessen wieder.

(Bus: 1-1,5 Std.)

10. Tag: Abreise aus Galway

Stündlich fahren von Galways Innenstadt Linienbusse direkt zum Flughafen in Dublin. Fahrtzeit ca. 2,5 Std. Wir finden für Sie die passende Verbindung und bringen Sie und Ihr Gepäck rechtzeitig zum Bus. Wer noch einige Tage in der Stadt oder Region bleiben möchte, wende sich bitte an den Veranstalter, Schnieder Reisen. Sie werden Ihnen beim Hotelbuchen behilflich sein.

Termin

18.09.2022 – 27.9.2022 (10 Tage / 8 – 12 Gäste)

Reise

Irlands traumhafte Atlantikküste
10-tägige geführte Wanderreise durch Bilderbuchlandschaften

Preis DZ

1.899€

Preis EZ

2.285€

Status

✅ Buchbar

Buchung

Anfrage


Im Reisepreis enthalten:
Transfer vom Flughafen Dublin zur ersten Unterkunft und von der letzten Unterkunft nach Dublin, 9 Übernachtungen mit Frühstück in Zimmern mit Dusche/WC in 3-Sterne-Hotels, 9x Abendessen, Wanderungen, Ausflüge und Eintritte wie beschrieben, deutschsprachige Reiseleiterin, Kleinbus.

Nicht im Reisepreis enthalten:
Mittags-Verpflegung, Trinkgelder. Die Reise wird ohne Flug angeboten. Gerne können Sie über den Hamburger Reiseveranstalter Schnieder Reisen den Flug (verschiedene Abflughäfen sind möglich) hinzubuchen.

Mindesteilnehmerzahl: 8 Personen
Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behält sich der Reiseveranstalter vor, die Reise bis 4 Wochen vor Reiseantritt abzusagen.

Zahlungs- und Stornomodalitäten
Die AGB des Reiseveranstalters Schnieder Reisen finden Sie unter www.schnieder-reisen.de/agb/